Facebook Icon DRUMHEADSYouteube Channel DRUMHEADS instagram guitar icon

Werbung

Tests Drums & Drum-Equipment

Dicke Pelle: Adoro Scott Pellegrom Signature Sticks

Vor zwei Jahren brachte der deutsche Hersteller Adoro die Silent Sticks auf den Markt. Nach der Standard-Version und den E-Silent-Sticks ist nun mit den Scott Pellegrom Silent Sticks das erste Signature-Modell erschienen. Wir haben es getestet und den Namenspaten dazu befragt.

silent sticks aufmacher freig

Gut erkennbar ist bei diesem Signature-Modell, wie viel dicker die Griffe im Vergleich zu denen der Standard-Silent-Sticks sind. Der Durchmesser beträgt beim neuen, hellroten Modell 16,5mm, was in etwa einem 5B-Stick entspricht. Die schwarzen Standard-Silent-Sticks haben nur 11mm Durchmesser. In der Länge und im Design von Schaft und Spitze gleichen die Modelle sich hingegen.

Die dicken Schaumstoffgriffe verlagern auch den Schwerpunkt der Sticks weiter nach hinten, wodurch sie sich besser kontrollieren lassen, vor allem, wenn man die Finger-Control-Technik einsetzt. Sie führen auch zu einer spürbar besseren Schockabsorption, was bedeutet, dass die Vibrationen sich durch den dickeren Schaumstoff viel weniger auf die Hände übertragen. Subjektiv fühlen sich die Sticks dadurch leichter an als die Basisversion, obwohl sie es faktisch nicht sind. Die Hände ermüden dadurch vermutlich auch langsamer – wobei das nicht sehr ins Gewicht fällt, sind die Silent Sticks doch ohnehin wesentlich leichter als zum Beispiel gewöhnliche 5A-Hickory-Sticks.

Mäßigung

Die Lautstärkenreduktion des neuen Modells erscheint mir sogar noch ein wenig effektiver als bei den schwarzen Standard-Sticks. Das könnte daran liegen, dass durch die zusätzliche Absorption in dem dickeren Schaumstoff-Puffer am Griff der Anschlag noch etwas mehr abgefedert wird.

Spezielles Tip-Design

Die „Dual Loop Reflex Tips“, die Rührbesen-artigen Kunststoffspitzen, sind entscheidend für das Rebound-Verhalten der Sticks. Dieses kommt dem eines Holz-Drumsticks schon sehr nahe. Lediglich jazztypisch feineres Spiel mit Buzz-Rolls oder schnellen, filigranen Patterns ist mit den Silent Sticks schwierig, denn die Spitzen prallen ungleich vom Fell ab, je nachdem, in welchem Winkel sie auftreffen. Das liegt an ihrer Bauart.

Langlebig

Etwaige Bedenken die Haltbarkeit der Sticks betreffend sind unbegründet. In meinen Tests war kein Verschleiß an den Sticks zu erkennen, auch nach vielen Rimshots und kraftvoller Spielweise über mehrere Stunden. Das Material ist härter im Nehmen als es auf den ersten Blick aussehen mag.

Praxistauglichkeit

Ich finde, die neuen Scott Pellegrom Sticks spielen sich noch angenehmer als das schwarze Standard- und das blaue E-Drum-Modell von Adoro. Für Akustik-Gigs, das Üben zu Hause oder Proben bei niedriger Lautstärke sind sie gut geeignet. Wer an den Feinheiten seiner Spieltechnik arbeiten will, sollte das weiterhin mit seinen Lieblings-Sticks tun, aber die Silent Sticks sind wohl der bisher beste Kompromiss, wenn zwischen Leise-Sein und echtem Spielgefühl abgewogen werden muss.

 

scott pellegrom promowebVier Fragen an Scott Pellegrom

Der Amerikaner Scott Pellegrom ist ein in der Szene bekannter Solo-Drummer, Studiomusiker, Clinician und Schlagzeuglehrer. Das Magazin Modern Drummer zählte ihn 2020 zu den Top-5-Solokünstlern und Top-5-Drum-Clinicians der Welt.

 

Warum hast du dich für die Silent Sticks mit Adoro zusammengetan?

Wie viele wissen, liebe ich es, auf allem Möglichen zu spielen. Auf Töpfen, Pfannen, Gläsern, Fenstern, Autos und so weiter. Diese Sticks ermöglichen mir, das zu tun, ohne etwas kaputtzumachen! Ich habe Stefan (Korth) von Adoro vor zwei Jahren in Leipzig getroffen und er hat mir den ersten Prototypen der Silent Sticks gezeigt. Ich war sofort begeistert! Wir sind seitdem in Kontakt geblieben und haben Ideen ausgetauscht. Ich bin so froh und stolz, dass wir jetzt diese Sticks herausgebracht haben!

Wofür benutzt du persönlich die Silent Sticks? Für welche Songs oder Genres zum Beispiel?

Ich spiele damit tatsächlich jeden Tag. Nicht nur das: All meine Schüler spielen sie auch. Ich nutze sie außerdem im Studio für Aufnahmen von Schlagzeugen und besonders  gern auf Kleinpercussion.

Was sind besondere Qualitäten, die du beim Design der Adoro-Sticks erzielen wolltest?

Ich wollte, dass sie sich ein bisschen wie Zauberstäbe anfühlen. Etwas, das es erlaubt, frei und anders zu spielen. Sie sollten ein neues und einzigartiges Werkzeug werden.

Welcher Art von gewöhnlichen Drumsticks ähneln die Silent Sticks am meisten in Bezug auf ihr Spielgefühl?

Sie fühlen sich ungefähr wie ein Hybrid-Stick an, der die Flexibilität eines Besens mit dem Rebound eines Holz-Drumsticks verbindet.

 

› Testbericht & Interview: Daniel Schmitt

 

Info: https://www3.adoro-drums.com / https://custom-drums.de/de/shop/

 

Tags: Drumsticks, sticks

Download als E-Paper

Jahresausgaben

DRUMHEADS!! Magazin - JAHRESHEFTE

Printausgabe & E-Paper

Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen DRUMHEADS - Magazin

Printausgabe & E-Paper

Sonderhefte

DRUMHEAD!! Magazin - Sonderhefte

Facebook Icon DRUMHEADSYouteube Channel DRUMHEADS instagram guitar icon

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.