Facebook Icon DRUMHEADSYouteube Channel DRUMHEADS instagram guitar icon

Werbung

Tests Drums & Drum-Equipment

Test: DW 5000AD4XF & 5002AD4XF Pedals

Am längeren Hebel sitzen

Die neue Variante von DWs 5000er-Pedalen versprechen aufgrund ihrer verlängerten Trittplatte mehr Flexibilität und Power, ohne dass auf die bewährten Eigenschaften der Standardpedale verzichtet werden müsste. Wie sich die Schlakse in der Praxis geschlagen haben, erfahrt ihr hier. 

Hardware aus dem Hause DW steht seit jeher für Stabilität und verlässliche Qualität. Das gilt auch für die 5000er-Pedale der vierten Generation, die neuerdings auch mit verlängerter Trittplatte zu haben sind. Die Pedale, die es als Einzel- und Doppelversion gibt, besitzen ein exzentrisches Kettenblatt und sind mit einem schweren doppelseitigen Schlägel ausgestattet. Die Konstruktion ist weiterhin solide und dürfte auch den härtesten Einsatzbedingungen standhalten. Zum Lieferumfang der Doppelpedale gehört eine hochwertige Tasche, die auch den Transport der Pedale sicher gestaltet. Das Einzelpedal muss hingegen ohne passende Tasche auskommen. Preislich sind die Pedale mit der XF-Trittplatte etwas oberhalb der Standardversion angesiedelt. 

Einfache Spannreifenbefestigung

dw-5000ad4x--5002ad4xf-pedals-pic1.jpgDie Pedale lassen sich durch eine Spannreifenaufnahme mit drei beweglichen Aufnahmepunkten einfach an der Bass-drum anbringen. Die Aufnahme passt sich dabei ohne weiteres an sämtliche Spannreifengrößen an, ohne dass ein umständliches Einstellen auf die Dicke des Spannreifens erforderlich ist. Einige Nerven kostet allerdings die Winkeleinstellung. Will man beim Doppelpedal die Schlägel auf gleichen Winkel bringen, muss eine Vierkantschraube gelöst werden, um Tritt-platte und Schlägel gleichzeitig zu justieren. Beim Festziehen dieser Schraube verstellt sich aber leider der Winkel wieder. Mit etwas Geduld und Fingerspitzenge-fühl ist aber auch diese Einstellung zu bewältigen. Auf den Trittplatten prangt das bekannte 5000er-Logo, das mit Schuh-werk mit ausgeprägterem Profil bei gewissen Spieltechniken zu dem Problem führen könnte, dass der Schuh am Schriftzug hängen bleibt. Dies ist beispielsweise bei den 9000er-Pedalen, ebenfalls aus dem Hause DW, besser gelöst, denn da ist der Schriftzug im Pedal eingelassen und nicht aufgesetzt. Bei Schuhwerk mit ebener Sohle bleibt das Problem aber ohnehin aus.

Weiche Power

Die Pedale lassen die Beater kraftvoll in Richtung Fell schnellen, ohne dass größerer Kraftaufwand vonnöten ist. [...]

 

Den vollen Testbericht 

Drumheads Ausgabe 03 / 2020 im Shop als E-Paper

Download als E-Paper

Jahresausgaben

DRUMHEADS!! Magazin - JAHRESHEFTE

Printausgabe & E-Paper

Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen DRUMHEADS - Magazin

Printausgabe & E-Paper

Sonderhefte

DRUMHEAD!! Magazin - Sonderhefte

Facebook Icon DRUMHEADSYouteube Channel DRUMHEADS instagram guitar icon

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.