WORKSHOPS

Fills und Licks sind das Salz in der Suppe des Drummers und lockern jeden Groove auf. Im ersten Teil seiner Workshop-Reihe "Creative Fills" zeigt euch Tobias Mertens, wie ihr auf geschmackvolle Weise Fills und Licks in euer Spiel integriert. Los geht es in der ersten Folge mit linearen und binären Fills.

Die Schlagzeugschule Drumtrainer Berlin bietet ab Januar 2018 wieder Profi-Drummer-Kurse an. Bis wann ihr euch noch für die Aufnahmeprüfung anmelden könnt, erfahrt ihr hier.

Zwei Mann. Minimales Equipment und doch den Sound einer vollwertigen Band.

Im vierten Workshop der Oriental Grooves setzt Daniel Schild das Thema der 6/8-Rhythmen aus der vergangenen Folge fort.  

In Doublebass-Einsatz Teil 4 greift Marcel Bach noch einmal die sogenannte Bassdrum-Integration ders vorangegangenen Schlagzeug-Workshops auf, diesmal in der Anwendung mit diversen rhythmischen Verschiebungen.

In den letzten Schlagzeugworkshops hat sich Tobias Mertens mit Hand-Fuß-Kombinationen (Fuß ersetzt Hand) für den Paradiddle und den Paradiddlediddle beschäftigt. Diesmal wird fröhlich weiterkombiniert.

In dieser Folge soll das Kombinationskonzept, das Tobias Mertens im letzten Workshop auf den Paradiddle angewendet hat, auf dessen großen Bruder, den Paradiddlediddle, übertragen werden.

In dieser Schlagzeug-Workshopreihe nimmt euch Daniel Schild mit auf eine Reise in die Welt der Grooves aus dem Morgenland. In Teil 3 der „Oriental Grooves“ verlassen wir den arabischen Raum und begeben uns in die Welt der persischen Rhythmen. 

In dieser Workshopfolge gibt euch Autor Micha Fromm Tipps zum Genre Drum'n'Bass und wie ihr den Stil am Schlagzeug umsetzen könnt.