Faszinierende Steelsounds

Neue Optionen für Percussionisten: Auquadrums hat mit seinen stählernen Drums interessante -Instrumente auf den Markt gebracht. Als Hybrid aus Schlitztrommeln und Steeldrums liefern sie eine frische Klangqualität. Wir haben die drei kleinen bunten Modelle und die Profi-Drum für euch getestet

Die drei kleinen Aquadrums beeindrucken zunächst durch ihr kräftiges Farbspiel. Aus den gut angepassten, gepolsterten kleinen schwarzen Cases strahlt es einladend in Orange, Gelb und kräftigem Lila. Fertig ausgepackt erinnern die Instrumente an bunte Sitzkissen.

Beim näheren Betrachten zeigt sich nun der so einfache wie zweckmäßige Bau der Instrumente. Zwei aufeinander gesetzte tiefe Stahlschalen bilden jeweils zusammen den Hohlraum, der für die Klangentwicklung wichtig ist. Hierfür wurde Stahl von hoher Qualität erhitzt, in präzise Form gepresst und wieder gekühlt, um die Schwingungsfähigkeit und Klangproduktion des Korpus zu garantieren. Für die Tonhöhe sind die Stahlzungen in der oberen Hälfte der Aquadrum verantwortlich. Mit höchster Präzision wurden sie mit computergesteuerter Laser-Technik in den Stahl geschnitten, um eine optimale saubere Klangerzeugung zu gewährleisten. Eine kräftige Lackschicht mit etwas rauer, grober Haptik sorgt für angenehmen Grip beim Spielen und schützt den Klangkörper.

Klangvolle Namen bezeichnen nun die spezielle Stimmung jedes Instruments. ‚Natural Born Chillers‘, das lila gehaltene Modell, ist pentatonisch aufgebaut ausgehend von G mit A, H, D und E und läuft bis zum d anderthalb Oktaven höher. Diese Soundpalette wirkt ruhig, harmonisch, in sich abgeschlossen. Die Klangzungen sind übrigens so angeordnet, dass die in der Tonhöhe aufeinander folgenden Klänge mit den Fingern im rechts-links-Wechsel angespielt werden können. Ein beiliegendes Heftchen gibt über eine Abbildung entsprechende Anschlagsempfehlungen. Auch die Videos auf der Homepage von Aquadrum sind hilfreich, um ein paar Ideen für einen lockeren kraftvollen Anschlag mit Daumen und Zeigefinger zu entwickeln.

Das Modell ‚Mystic‘ ist in sonnigem Gelb gehalten und produziert mit seinen Tönen A,H,C,E und F eine geheimnisvolle Atmosphäre in a-moll.

Spannung baut das orange leuchtende Modell ‚Eargasm‘ auf. Seine Skala ist in f-Moll aufgebaut mit einem Quintenabstand im tiefen Bereich. Sehr schöne und herausfordernde Tongebung! Da fällt es schwer, sich für ein einziges Instrument zu entscheiden, man möchte gleich alle drei haben und spielen.

Aufgrund ihrer Farbigkeit und des einfachen Handlings lassen sich die drei kleinen Aquadrums nun nicht nur musikalisch effekt voll einsetzen, um einem Musikstück ein bestimmtes entspannt-geheimnisvolles Flair zu geben. Sie sind auch wirkungsvoll in der Musiktherapie zum Beispiel mit Kindern einsetzbar. Ihre Form ist ansprechend und lädt zum Erkunden ein. Die Töne lassen sich auch ohne Vorkenntnisse sehr leicht hervorrufen und regen aufgrund des langen Halls und ihres schwebenden Charakters zum Hinhören an. Vor allem aber klingen alle Klangkombinationen bei mehrfachem Anschlag der Metallzungen angenehm, es gibt keine ‚falschen Töne‘. Diese Qualitäten haben schon verschiedene Musiktherapeuten zur Nutzung dieser schönen Instrumente in ihrem Beruf angeregt.

Das Profi-Modell

‚Pro One for All‘ ist das Motto des großen ­Profi-Modells der Aquadrums, das sich an professionelle Musiker mit hohen Ansprüchen richtet, die nach einem weiteren kreativen Werkzeug in ihrem Instrumentenarsenal suchen. Der Durchmesser der Stahltrommel beträgt hier 38 cm gegenüber 29 cm bei den kleineren Modellen. Damit einher gehen ein größerer Klangumfang mit mehr tiefen Frequenzen sowie elf Stahlzungen zum Anschlag und auch ein deutlich größeres Tonvolumen, das schon fast an die Soundqualität von Gongs denken lässt.

Ein ganz besonderes Feature ist hier die individuelle Stimmbarkeit der einzelnen Stahlzungen. Dafür ist jede Zunge geschlitzt und besteht so aus zwei Lippen. Innen aufliegende kleine Magnete lassen sich nun durch den Schlitz verschieben. Dadurch ändern sich Schwingungsfähigkeit und Tonhöhe der Stahlzungen, die so bis auf kleinste Nuancen stimmbar sind. So sind vom Spieler individuell gewählte Tonleitern möglich, was die Einsatzmöglichkeiten auf der Bühne enorm erweitert - Gerade beim Zusammenspiel mit Musikern aus anderen Kulturen und bei anderen musikalischen Tonalitäten. Kurzum: Die Profi-Variante bietet ein gehöriges Maß weiterer Einsatzmöglichkeiten und lässt der Kreativität freien Lauf.

Fazit

Alle vier Aquadrums sind sehr schöne, hochwertig hergestellte Instrumente für den kreativen musikalischen Gebrauch, die hinsichtlich Form, Klang und Handling hohen Ansprüchen genügen. Außerdem macht das Spielen und das Experimentierten mit den verschiedenen Klängen sehr viel Spaß. Kurzum: Ein tolles neues Tool für kreative Trommler, die auf der Suche nach dem gewissen, soundtechnischen "Etwas" sind.

 

 

Hersteller                  Aquadrum

Material                    hochwertiger, rostfreier Stahl

Korpus                     2 Halbschalen-Form

Schlagfläche             
Fläche mit jeweils 9 laser-geschnittenen gestimmten Stahlzungen, bei Pro 11-Modell 11 Stahlzungen, stimmbar

Oberfläche               
bunt beziehungsweise metallic grau (Pro 11) lackiert mit aufgerauhter Haptik zur Unterstützung eines griffigen Touches und eines guten Handkontakts

Besonderheit            
Differenzierte Tonentwicklung, interessante Melodik. Ansprechende leuchtende bzw. coole Optik (Pro11) mitgeliefertes, stabiles Case

Kontakt                   www.aquadrum.com
                               www.musikwein.de

Preise (UVP)      Pro 11: 649,- Euro
                       
Aquadrum Eargasm, Mystic, Natural Born Chillers:
395,- Euro