Rockin‘ 1000: Die größte Band der Welt kommt nach Deutschland

Am 7. Juli findet ein Konzert der Superlative statt. Die Commerzbank-Arena in Frankfurt bietet keiner gewöhnlichen Band Platz. Ganze 1000 Musiker verschmelzen zu einer Einheit – der größten Rockband der Geschichte. Dieses Jahr werden die Rockin‘ 1000 18 Songs zum Besten gegeben.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt 2015.  Eines schönen Tages strömten auf die Initiative von Fabio Zaffagnini, dem heutigen General Manager, 1000 Musiker in einen Park im italienischen Cesena, um zusammen „Learn to Fly“ von den Foo Fighters zu spielen. Sie alle vereinte ein Ziel: die Foo Fighters für ihren Tourauftakt in ebendieses Küstenstädtchen locken. Das Video, das von dem Konzert aufgenommen wurde, ging in kürzester Zeit viral. Und die Foo Fighters folgten dem Ruf nach Cesena. Ein absoluter Erfolg! Der Gedanke war naheliegend, dieses Potential auszuschöpfen. Warum sich mit einem Song zufriedengeben, wenn man ein ganzes Konzert auf die Beine stellen könnte?

Das bestärkte die Initiatoren, das Format fortzusetzen und auszubauen. Mittlerweile gibt es einen ausgefeilten Stadienplan für die Rockin' 1000, der gewährleistet, dass die größte Band der Welt keine Platzprobleme bekommt. Was sich allerdings immer ändern kann, ist, wie die verschiedenen Instrumente auf der Bühne arrangiert werden.

Wer stellt die Setlist für die Rockin' 1000 zusammen?

Das Organisationsteam der Rockin' 1000 entscheidet zusammen mit den Gurus darüber, welche Songs es auf die Setlist schaffen. Gurus sind Teammitglieder des Music Departments, die für ein bestimmtes Instrument verantwortlich sind. In Frankfurt reicht die Bandbreite der dargebotenen Songs von Rockklassikern der Rolling Stones und Deep Purple über AC/DC bis hin zu Nirvana.  Wer als Zuschauer live mitrocken will, ist mit 25 Euro pro Ticket dabei.

Wie werde ich Teil der Rockin‘ 1000-Band?

Musiker aus allen Teilen der Welt können sich bewerben. Das Alter kann dabei ebenso variieren wie die musikalischen Kenntnisse, die jemand mitbringt. Man muss kein professioneller Musiker sein, um es in die Rockin‘ 1000-Band zu schaffen. Autodidakten sind ausdrücklich willkommen. Musiker aller Stilrichtungen können sich bewerben. Wichtig ist allerdings, dass die Bewerberfür die größte Band der Welt in der Lage sind, sich auch ein komplexeres Set von 20 Liedern anzueignen.

Der komplette Auswahlprozess findet online statt. Wer Teil der Band werden will, schickt den Gurus einen Link, der zu einem Video mit einem oder mehreren einstudierten Songs führt. Lasst euch aber nicht zu viel Zeit mit eurer Bewerbung, die Plätze sind heiß begehrt!

Bei den Rockin‘ 1000 kommen zum Einsatz:

  • 200 Drummerinnen und Drummer
  • 350 Gitarristinnen und Gitarristen
  • 180 Bassistinnen und Bassisten
  • 270 Sängerinnen und Sänger
  • 80 Keyboardspielerinnen und -spieler
  • 140 Bläserinnen und Bläser
  • 140 Violinistinnen und Violinisten sowie Cellistinnen und Cellisten

Wer es in die Band geschafft hat, wird von den Musikgurus per Email benachrichtigt. Ihr könnt dann an den verschiedenen Projekten von Rockin‘ 1000 teilnehmen, inklusive der That’s Live-Konzerte.

Wie muss man sich die Proben der größten Band der Welt vorstellen?

Die Planungen beginnen schon mit etlichen Monaten Vorlauf: Transkriptionen müssen erstellt, Video-Tutorials gefilmt werden. Sobald sich die Organisatoren für euch entschieden haben, bekommt ihr die erforderlichen Notenblätter und Video-Tutorials. Kurz vor der Veranstaltung finden ein bis zwei offizielle Proben am Veranstaltungsort statt. Damit alles reibungslos klappt und das Publikum von einem homogenen Sound weggefönt wird, müssen sich natürlich alle an die vorgegebenen Strukturen und Arrangements der Songs halten.

Es ist also ratsam - und wird vom Organisationsteam erwartet, sich adäquat auf das Event vorzubereiten. Und dann heißt es nur noch: Rockin‘ 1000!