Test: Vater VCS Cajon Brush

Die Vater Cajon Brushes bringen dem ­Cajonspieler neue Klang- und Spiel­alternativen und bieten zudem eine ­interessante Anpassungsmöglichkeit.

Die Besen fallen zunächst durch ihren ungewöhnlich großen Durchmesser von über drei Zentimetern auf. Sie bestehen aus einem dicken Bündel gewellter Polymerfasern, das am Griffende durch einen Gummiüberzug verbunden ist. Außerdem sind je zwei Gummiringe über die Brushes gespannt, die später zur Anpassung des Sounds und Spielgefühls dienen. Die komplett in Schwarz gehaltenen Besen weisen nur am Griffende das Firmenlogo und den Produktnamen auf. 

 
 

Mehr Bass dank Vater Cajon Brushes

Durch ihren großen Durchmesser rufen die Brushes verstärkt die bassigen Frequenzen des Holzkorpus hervor. Zieht man die Gummiringe etwas weiter Richtung Spitze, wird der Klang etwas höhenlastiger. Wer mit zwei Besen spielt, kann dadurch beispielsweise mit der linken Hand ein definiertes „Hi-Hat“-Pattern und mit der linken Hand durch Zurückziehen der Gummiringe einen warmen Bass-Ton erzeugen. Der Kreativität sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt.

Diesen und viele weitere spannende Artikel findet ihr in der DrumHeads!!-Ausgabe 5/17.

Vater Cajon Brush Kompakt

Material Polyester
Länge 14 Zoll
Durchmesser 1,21 Zoll
Vertrieb Box Of Trix
Kontakt www.vater.com
Preis (UVP) 33,92 Euro