Test Dixon Jet Set Plus: Spritzig & funky

Das Dixon Jet Set Plus kann eine Menge. Es dient als kleines, leicht transportables Club-Schlagzeug, aber auch ein Cocktail-Drumset für alle, die gerne im Stehen trommeln. Es lässt sich damit sogar lautlos üben – ohne aufwändige Umbauten! 

Das Set kommt mit einer 16 x 12'' kleinen Bassdrum, Hängetoms mit 8 x 6 und 10 x 6'', einem Standtom (12 x 13'') und einer Snaredrum (12 x 4,5''). Mitgeliefert wird ein Hardwarepaket aus Bassdrum-Riser, Fuß- und Hi-Hat-Maschine, einer Tom-Halterung, dem Snare-Ständer und einem Galgenbeckenständer. Sogar einen kleinen Beckensatz gibt es oben drauf. Dieser enthält eine 13-Zoll-Hi-Hat und ein 16-Zoll-Crash. Beide Becken sind ausgestanzte Messingbleche und daher nicht unbedingt der Rede wert.
Die Trommeln bestehen aus neun Lagen asiatischem Mahagoni und sind mit einer recht derben Glitter-Folie bezogen. Optisch macht die Folie einen durchaus hübschen Eindruck; allerdings kommt das Gefühl auf, dass man es mit grobem Schmirgelpapier zu tun hat, wenn man sie anfasst. Laut Hersteller ist das aber beabsichtigt. Die Glitter-Folie mag nicht jedermanns Geschmack entsprechen, dennoch weiß das Jet Set Plus ansonsten zu überzeugen.

Robustes Mini-Schlagzeug

Die gesamte Kesselhardware ist bestens ausgeführt. Die kleinen Toaster-style-Lugs sind mit Plastikscheiben unterlegt und erledigen zuverlässig ihren Dienst. Dasselbe gilt für die 1,6 Millimeter starken Dixon Regular Hoops. Die gummiunterlegten Tom-Halterungen sowie die Floortom-Brackets wirken ebenfalls überaus robust.
Die Tom-Halterung ist, typisch für Dixon-Hardware, solide ausgeführt und lässt die Montage von drei Trommeln an kugelgelagerten L-Rods zu. Obendrein ist es möglich, die Tom-Halterung so weit auszufahren, dass man das Set bequem im Stehen spielen kann. Hierbei stört lediglich, dass die Floortom-Beine nicht ganz so lang sind. Trommler mit Gardemaß müssen sich schon ein wenig bücken, um an das Standtom zu gelangen.
Fußmaschine, Hi-Hat-Maschine, Becken und Snareständer sind einstrebig und auch ansonsten einfach ausgeführt. Das ergibt Sinn bei einem Set, das für den schnellen Auf- und Abbau konzipiert worden ist.
Auf der Reso-Seite jeder Trommel, mit Ausnahme der Snare, sind Meshheads beziehungsweise sogenannte Silent Heads montiert. Wer also zu Hause lautlos üben möchte: Einfach die Trommeln umdrehen. Für Becken und Snare hält das Set gummierte Silence-Pads bereit.

 
 

Sauberer Dixon-Drumsound

Auch im Inneren der Trommeln wurde sauber gearbeitet. Alles ist ordentlich verschliffen – derart ordentlich, dass man schon eine Weile braucht, um die Kesselsäule zu finden. Gegratet wurde im 45-Grad-Winkel, und es wurde ein merklicher Gegenschliff angebracht, so dass die Felle sauber und plan auf der Spitze zwischen der vierten und fünften Lage aufliegen. Dieser minimale Kesselkontakt der Felle lässt die Trommeln durchweg spritzig und agil klingen, mit einem schönen, hellen Ton und einem angenehm kurzen Sustain.


Dixon Jet Set Plus Kompakt

Bestehend ausBassdrum 16 x 12“
Tom 8 x 6“ & 10 x 6“
Standtom 12 x 10“
Snare 12 x 4,5“
KesselmaterialMahagoni
Kesselstärkeneunlagig
VertriebGerhard Knauer Musik
Kontaktwww.playdixon.com
Preis (UVP)760 Euro