In Ear Stage Diver 5 Headphones

Wem maßangefertigte In-Ear-Hörer zu teuer sind, der greift auf kostengünstige Universalhörer zurück. Dass man damit aber keineswegs klangliche Kompromisse eingehen muss, beweist der SD 5.

In Ear Monitoring ist nicht mehr wegzudenken. Nahezu jeder professionelle Musiker arbeitet mit diesen, speziell an die Ohren angepassten, Hörsystemen. Da solche In Ear Systeme maßangefertigt werden, schlagen diese schnell mit einer vierstelligen Summe zu Buche. Damit auch Musiker mit kleineren Budgets in den Genuss von hochwertigstem Bühnensound kommen können, hat die Firma In Ear die Stage Diver Serie ins Leben gerufen. Diese beinhaltet eine Reihe von universellen Headphones, die für höchste Ansprüche konzipiert ist. Wie auch schon bei seinen Brüdern, SD 3 und SD 4 kommt beim SD 5 ein besonderes Gehäusekonzept zum Tragen, für dessen Passform weit über 500 verschiedene Ohrabformungen digital übereinandergelegt wurden. Auf diese Weise wurde das Hörergehäuse nahezu perfekt an die Anatomie des menschlichen Ohres angepasst.

In Ear SD 5: Sitzt, passt und hat Luft

Wer schon einmal mit der Firma In Ear zu tun hatte, weiß, dass Profi-Qualität dort zum Standard gehört. Daher verwundert es auch nicht, dass der SD 5 in einem tourtauglichen Kunststoffcase ausgeliefert wird, wie es auch bei teureren Serien der Fall ist.

In diesem finden sich nicht nur die Hörer, sondern außerdem

  • ein vergoldeter Adapter von 3,5 mm Klinke auf 6,3 mm Klinke
  • Reinigungstücher
  • vier Paar Ohrpassstücke in verschiedenen Größen


Nach ein wenig ausprobieren, welche Größe der Ohrgummis am besten passt, sitzt der In Ear Hörer perfekt im Ohr. Im Gegensatz zu anderen Headphones muss er genau wie ein angepasster Ohrhörer mit einer leichten Drehung im Ohr eingesetzt werden. Das kann am Anfang etwas fummelig werden, wenn man diesen Bewegungsablauf noch nicht gewöhnt ist. Mit ein wenig Übung ist der In Ear Hörer aber blitzschnell eingesetzt. Und dann passt er wie angegossen. Zugegeben, in puncto Tragekomfort hat der angepasste Hörer die Nase vorn, allerdings ist mir bisher auch noch kein Universalhörer untergekommen, der so gut in meinem Ohr saß. Hut ab für dieses Hörerkonzept! Auch das Kabel der In Ear Hörer überzeugt. Es liegt angenehm am Ohr an, drückt nicht und hat vor allem mit 140 cm die perfekte Länge. Auch der SD 5 verfügt, wie schon seine Brüder, über einen auswechselbaren Cerumen Filter, der verhindert, dass Ohrenschmalz sich im Hörkanal festsetzen und den Klang negativ beeinflussen kann.

In Ear SD 5: fünf mal zwei Treiber für besten Sound

Der SD 5 ist ein 3-Wege Headphone, der mit insgesamt fünf Treibern bestückt ist. Je zwei Treiber versorgen Tiefen und Höhen und ein Treiber steht für die Mitten zur Verfügung. Das Ergebnis ist ein wunderschön ausgewogenes Klangbild. Bässe werden druckvoll wiedergegeben, ohne dabei unangenehm zu dröhnen, die Höhen werden glockenklar wiedergegeben und auch die Mitten, die schnell unangenehm schrill werden können, säuseln sanft durch den Gehörgang. Außengeräusche werden effektiv um 26 dB gedämpft, was vor allem der Basswiedergabe zugute kommt. Dieser In Ear Hörer richtet sich an Musiker mit höchsten, audiophilen Ansprüchen. Diese Headphones sind perfekt für den Einsatz im Studio und auf der Bühne. Aber auch Tonmeister dürften an dem detaillierten Klangbild und dem neutralen Frequenzgang dieses Hörers Gefallen finden. Alles in allem ein Universalhörer, der Seinesgleichen sucht und der so manchem angepassten Hörer ernsthafte Konkurrenz macht. Und wer dann doch lieber etwas tiefer in die Tasche greifen möchte, dem sei die angepasste Version dieses Hörers, der LivePro 5 wärmstens empfohlen.

Die In Ear Headphones im Überblick

  • Hersteller: In Ear
  • Herkunft: Deutschland
  • Serie: SD5
  • System: 3-Wege, mit 5 Treibern pro Hörer
  • Übertragungsbereich: 10 Hz – 20000 Hz
  • Ausgangsschalldruck: max. 120 dB
  • Impedanz: 13 Ohm
  • Kabellänge: 140cm (austauschbar)
  • Anschluss: 3,5mm Miniklinke
  • Außengeräuschdämpfung: zirka 26 dB
  • Zubehör: 4 Paar Gummiohrpassstücke
  • Vertrieb: In Ear GmbH & Co KG

Mehr Testberichte, Interviews und interessante Workshops findet ihr hier.