Johnny Craviotto ist tot

Trauer um Johnny Craviotto. Die Trommelbauer-Legende war bereits am Freitag, den 15. Juli gestorben. Schon in den frühen 70er Jahren machte sich der Sohn italienischer Einwanderer in San Francisco einen Namen, indem er als Drummer mit Neil Young, Ry Cooder und Moby Grape auftrat.

 

Ab den späten 70er Jahren begann er Schlagzeuge zu reparieren und begann auch Trommeln, vor allem Snares zu entwickeln. Egal ob bei seiner ersten Firma Select, dann später bei DW oder noch später bei seiner eigenen Firma, der Craviotto Drum Company, die er 1999 gründete – John Craviotto galt als findiger Entwickler von innovativen Trommel-Designs und hochwertiger Hardware, der unter Drummern einen sehr guten Ruf genoß.