Masterwork Custom Rides im Test

Der Begriff „Custom“ ist dank exzessiven Marketing-Missbrauchs längst verwässert. Die Werkstattmänner von Masterwork Cymbals dürfen aber stolz sein: Ihre Custom-Serie ist durch und durch wertig geraten.

Reine Handarbeit sorgt stets für Respekt. Das gilt auch für das Set der Custom-Serie. Das 16er Crash, das 20er Ride und die beiden 14-zölligen Hi-Hat-Becken der Masterwork Custom Rides sind in zeitlos schlichtem Finish gehalten. Sie sind weder hochglanzpoliert oder gleißend überzogen, noch in rohem Vintage-Stil ausgeführt. Die sauber abgedrehte B20-Bronze schimmert dezent, Logo und Typenbezeichnung sind unaufdringlich aufgebracht.

Masterworks Hütchen mit Chic

Das hohe Hütchen der Masterwork Custom Rides ist ein echtes Highlight, das man sich beim Antesten nicht entgehen lassen sollte. Die Hi-Hat-Becken umarmen gleich mehrere klangliche Facetten. Ihr Chick ist schick. Halb geöffnet überzeugen sie als jedes Riff zerschneidende Groove-Peitsche. Weder lieblich noch scheppernd, aber immer scharf, wie algengrüne Meeresgischt bei hartem Wind aus Südsüdwest. Ihr spritziger Ton passt ideal zur gesamten Bandbreite der Masterwork Custom Rides von Jazz bis Rock und ist für diese Preisklasse sensationell.

Mit seiner Präsenz dominiert das Pärchen beinahe das 16er Crash. Das Crash integriert sich tonal zwar bestens ins Set, wirkt aber dynamisch ein wenig bescheidener. Für den Hieb eines Powerdrummers könnte dieses Masterworks Cymbal eine Spur zu zart rüberkommen. Alle anderen dürfen sich über einen definiert zischenden Ton mit mittlerem Sustain freuen.

Das Ride der Masterwork Custom Rides ist ebenfalls für stilvolle Gangarten gemacht. Die Kuppe allein tönt ein wenig schüchtern, aber angecrasht entwickelt das Becken einen wunderbar vollen, dunkel gefärbten Charakter, so mystisch wie die Morgenglocke eines buddhistischen Klosters. Seine Stärke ist der silbrig durchlaufende Ride; der Ton verhält sich stabil und zuverlässig. Das Cymbal wurde so balanciert bearbeitet, dass es zu keiner Zeit zum Wabern und Aufschaukeln neigt.

Masterwork Custom Rides: technische Daten

  • B20-Bronze, handgehämmert
  • balancierte Fertigung
  • dezentes Finish
  • inklusive Tasche

Hersteller: Masterwork Cymbals, Istanbul

Vertrieb: Sound Service

Unseren Test der Istanbul Mehmet Samatya XL Becken und mehr gibt es hier.