Neues von Yamaha: Das „Effektpedal“ für den Schlagzeuger

Ein zweiteiliges System, bestehend aus dem neuen Yamaha EAD10-Sound-Modul und dem dazugehörigen EAD-Sensor, macht aus jedem Akustikset im Handumdrehen ein waschechtes Hybridschlagzeug.

EAD bedeutet Electronic Acoustic Drum. Der EAD-Sensor ist, neben einem Trigger, mit einem Stereomikrofon bestückt.

Dieses sorgt dafür, dass jede Trommel abgenommen wird. Über 750 Sounds und Samples stellt das Modul bereit. Es bietet zudem Platz für 100 eigene Klänge und Samples.

Zusätzlich kann man mit der kostenlosen iOS-App Videos drehen und bearbeiten. Das Ergebnis lässt sich damit mühelos bearbeiten und in sozialen Netzwerken teilen.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 599 Euro.

de.yamaha.com