Test Roland KT-9 und FD-9: Lautloses Getrampel

Roland stellt mit den KT-9- und FD-9-Pedalen geräuscharme E-Drum-Fußmaschinen für Bassdrum und Hi-Hat vor. Ein Signal der Hoffnung für alle Drummer, die gerne nachts im Dachgeschoss Gas geben möchten.

Was viele beim Kauf eines E-Drumsets nicht bedenken, ist der auch hier entstehende Trittschall. Also jener Schall, der sich beim Betätigen der Fußmaschine direkt auf den Boden und damit in die eventuell umliegenden Räume überträgt. Dieser ist zwar nur schwer völlig zu eliminieren. Roland kommt diesem Ziel mit den KT-9- und FD-9-Pedalen allerdings einen großen Schritt näher.

Freischwebende Trigger-Aufhängung

Beim KT-9 handelt es sich um ein Bassdrumpedal ohne Schlägel und beim FD-9 um eine elektronische Hi-Hat-Maschine. Diese sollen den Trittschall verglichen mit herkömmlichen Pedalen um bis zu 85 Prozent (KT-9) und 50 Prozent (FD-9) im bespielten Raum und um bis zu 63 % bzw. 15 % in den darunter liegenden Räumen reduzieren. Auch unser Test bestätigte definitiv eine deut­liche Reduktion der Geräuschpegel bei beiden Pedalen. Beide verfügen über dicke, rutschfeste Gummifüße. Außerdem lassen sich an beiden Seiten Spikes ausfahren, um guten Halt auf Teppichböden oder im Freien zu gewährleisten. Die Pedale sind an je zwei seitlich angebrachten Federn aufgehängt, wodurch sie nicht – wie herkömmliche E-Pedale – beim Treten bis auf die Bodenplatte heruntergedrückt werden, sondern quasi frei schweben. Die Pedale funktionieren per Triggertechnik. Beim FD-9 drückt ein am Pedal befindlicher Metallstreifen auf einen Kontakt an der Bodenplatte und sorgt so für einen geschlossenen Hi-Hat-Sound. Beim KT-9 ist der Trigger auf einem an der Bodenplatte angebrachten Stück Schaumstoff aufgeklebt und wird direkt vom Pedal berührt. 

 
 

Trommeln bis zum Morgengrauen dank E-Drums

Beide Pedale übertragen das Signal problemlos und präzise. Auch Dynamik­än­de­­r-ungen geben sie authentisch an das Drum-Modul weiter. Laut Hersteller sind sie mit allen gängigen Roland-Modulen der TD-Serie sowie mit dem SPD-30 und dem HPD-20 kompatibel. Tatsächlich ist das Spiel der Pedale sehr leise und selbst in tiefer gelegenen Räumen nur bei genauem Hinhören bemerkbar. Das KT-9 und das FD-9 sind eine ansprechende Lösung, möglicherweise sogar für nachtaktive Drummer mit hellhörigen Nachbarn.


Roland KT-9 und FD-9 Kompakt

HerstellerRoland
Kontaktwww.roland.com/de
Preis (UVP)je 195 Euro
Ausgänge6,3-mm-Klinke
Kompatible ModuleAlle TD-Module, SPD-30, HPD-20