Test Sonor One of a Kind Snares 2017: Echte Sammlerstücke

Jedes Jahr fügt Sonor seiner „One of A Kind“-Serie zwei besondere Snaredrums hinzu. Wir knüpften uns die 2017 erschienenen, streng limitierten Trommeln zum Test vor.

Sonors „One of A Kind“-Serie folgt einem eigenständigen Konzept. Jährlich wird für jedes der zwei neuen Snare-Modelle ein einziger exotischer Baum ausgewählt, aus dessen Holz das Furnier für so viele Trommeln wie nur möglich gewonnen wird. In diesem Jahr fiel die Wahl auf zwei südamerikanische Harthölzer: Cocobolo und Bocote. Beide Modelle, offiziell „OOAK 17 1406 SDWD“ und „OOAK 17 1475 SDWD“ getauft, sind weltweit auf je 70 Exemplare limitiert. Echte Sammlerstücke also.

Perfekte Fellauflage dank Sonor-Technik

Beide Snaredrums werden in robusten Kunststoffkoffern der Marke Hardcase mit Sonor- und Serienlogo geliefert. Außerdem liegt der Lieferung eine schwarze Schatulle mit dem Hersteller-Zertifikat, einem Schlüsselband und einem goldfarbenen Stimmschlüssel bei. Auch bei diesen Snaredrums werden die Kessel nach Sonors bewährtem OSM (Optimum Shell Measurement) gefertigt, bei dem der Kesselaußendurchmesser leicht unterdimensioniert ist und somit für eine optimierte Fellauflage sorgt.
Die Guss-Spannreifen in Die-Cast-Bauform liegen sauber auf der 45-Grad-Gratung und spannen die ab Werk aufgezogenen Ambassador-Felle vollkommen plan über den Kessel. Die einzelnen Spannböckchen sind durch eine Gummizwischenlage, das sogenannte „Advanced Projection System“, vom Holz getrennt. Der Snareteppich wird mit der reibungslos arbeitenden, bei Sonors High-End-Serien inzwischen als Standard verbauten Dual-Glide-Abhebung über das Resonanzfell gespannt.

Die Bocote-Snare

Der 14 auf sechs Zoll messende Kessel der Bocote-Snaredrum besteht aus insgesamt 21 Schichten Holz. Das Kernmaterial ist dabei Buchenholz. Auf der Außenseite der Trommel wurde das Hochglanz-lackierte Bocote-Furnier angebracht. Auffällig ist auch das aufwendig gestaltete Sonor-Logo. Es besteht – wie übrigens auch die Version des Cocobolo-Modells – aus dem gleichen Holz wie das Außenfurnier der Snare. Sowohl Spannreifen, Lugs als auch die Teppichabhebung sind schwarz verchromt und geben in Zusammenhang mit dem dunklen Braun des Bocote-Holzes ein harmonisches Bild ab. Die zehn Doppel-Lugs nehmen je die obere und untere Spannschraube auf. 

 
 

Kompakt Sonor One of a Kind Snares 2017

14061475
KesselmaterialBucheBirke
FurnierBocoteCocobolo
Maße14 x 6"14 x 7,5"
Kesselstärke19,2 mm7 mm
Hardwareschwarz verchromtverchromt
HerstellerSonor
Kontaktde.sonor.com
Preis (EVP)2.120 Euro1.875 Euro

Schon bei einer mittleren Fellspannung fällt das klare Attack der Bocote-Snare auf. Auch im unteren Dynamikbereich ist ihre starke Durchsetzungskraft zu bemerken. Die perfekte Gratung und die geringe Schwingungsbeeinflussung des Holzes durch die Hardware lässt den voluminösen, mittelhohen Eigenklang des Buchenkessels sowie das sehr definierte Sustain zur Geltung kommen. Auch in höheren und tieferen Stimmlagen bleibt der Klang natürlich und rund, Obertöne lassen sich detailliert kontrollieren. Im Gesamtbild des Schlagzeugs setzt sich die Bocote-Trommel richtig gut in Szene und kann sich auch gegen stark verwaschene Crash-Rides klar durchsetzen.