Test Istanbul Mehmet 50th Ride Limited Edition Carmine Appice

Seine Mitarbeiter hören auf Namen wie Ozzy Osbourne, Jimmy Page, Ted Nugent, Pink Floyd oder Bo Diddley. Es kommt also nicht von ungefähr, dass Vanilla-Fudge- und Cactus-Drummer Carmine Appice 1991 auf dem Hollywood Rockwalk seine Handabdrücke neben denen von Gene Krupa und Buddy Rich verewigen durfte.

Carmine Appice ist nicht nur ein wahrer Tausendsassa. Die Dampframme war auch Mentor des „godfather of rock drumming“ – Led Zeppelins John Bonham. All das sind Gründe, weshalb Istanbul Mehmet zusammen mit Herrn Appice die Realistic-Rock-Serie entwickelt hat. Deren Becken zeichnen sich durch ihr hohes Gewicht sowie unglaubliche Kraft und Dynamik aus. Neu dabei ist das Istanbul Mehmet Carmine Appice 50th Anniversary Ride, das ihm zu seinem Bühnenjubiläum gewidmet wurde. Dank seines enormen Gewichts von knapp über 3 000 Gramm ist es ein echtes Heavy-Ride.

 
 

Kompakt Istanbul Mehmet 50th Ride Limited Edition Carmine Appice

HerkunftIstanbul
HerstellungHandarbeit
VertriebMusik Wein

Durch die geschwärzte Oberfläche schimmern das Istanbul-Logo sowie das Konterfei von Carmine Appice im Traditional-Finish. Zudem ist das Ride mit einer leichten Hämmerung sowie einem dezenten Abdrehmuster versehen. Anders als die meisten mit einem Black Coating beschichteten Becken verdeckt das Finish nicht das Metall, sondern färbt es lediglich ein. Damit entsteht der Eindruck, als sei das edle Blech von einer leichten Rußschicht überzogen.

Istanbul Mehmet Carmine: akzentfreie Ride-Sprache

Von der Kuppe über den Bogen bis hin zum Rand spricht dieses Istanbul Mehmet Becken eine einzige Sprache, und das akzentfrei, ohne Kompromiss – Rock! Die Kuppe klingt mit der Stockspitze gespielt trocken und weist ein starkes Ping auf. Geht man mit der Stockschulter ran, tönt die Kuppe breit, glockig und überaus tief. Der Bogen offeriert dem Spieler einen ebenso kräftiges wie lebendiges Ping und lässt den Glockencharakter noch weiter in den Vordergrund treten.