Tony Allen gestorben

Er galt als Mitbegründer des Afrobeat und seine Musik beeinflusste die moderne Popmusik. Am Donnerstag, den 30.04.2020 ist Tony Allen in Paris gestorben.


Der nigerianische Drummer Tony Allen ist tot. Laut seines Managers sei der Musiker bereits am Donnerstag, 30.04.2020 mit 79 Jahren in Paris gestorben. Unklar ist aber noch, woran Allen gestorben ist. Eine Infektion mit dem Corona-Virus wurde jedoch ausgeschlossen.

Mitbegründer des Afrobeat

Berühmtheit erlangte der 1940 in Lagos geborene Schlagzeuger in den 60er und 70er Jahren, als er zusammen mit seinem Landmann Fela Kuti den Afrobeat begründete.

Die Stilrichtung vereint Elemente aus Jazz, Funk und traditionelle nigerianische Trommelrhythmen. Sie gilt als eine der bedeutendsten Strömungen afrikanischer Musik im 20. Jahrhundert.