DRUMSETS & SNARES

Pearl bringt in der VBA-Serie immer wieder limitierte Schlagzeuge mit coolen Eigenheiten an den Start. Selten jedoch war ein limitiertes VBA-Drumset in Optik und Kesselauswahl so klassisch retro wie dieses Tiger Red.

Das Dixon Jet Set Plus kann eine Menge. Es dient als kleines, leicht transportables Club-Schlagzeug, aber auch ein Cocktail-Drumset für alle, die gerne im Stehen trommeln. Es lässt sich damit sogar lautlos üben – ohne aufwändige Umbauten! 

Zum 50. Firmenjubiläum borgte sich der Schlagzeughersteller Yamaha den Namen des japanischen Donnergottes Raijin aus und taufte seine neue Einsteigerdrumsets Rydeen. Im Test nahmen wir die Donnerkessel unter die Lupe.

Über Bubinga und Maple bis hin zu soliden Bronze- oder Messingsnaredrums findet man in der SLP-Serie fast alle ­Materialien und ­Kesselgrößen. Zu dieser ­Reihe ­gesellt sich nun eine Aluminium-Snare. Auch sie ­beweist, dass günstig nicht gleich billig sein muss.

Jedes Jahr fügt Sonor seiner „One of A Kind“-Serie zwei besondere Snaredrums hinzu. Wir knüpften uns die 2017 erschienenen, streng limitierten Trommeln zum Test vor.

Hersteller von Custom-Shop-Snares gibt es wie Sand am Meer. Die ­meisten dieser Trommelbauer fertigen Schlagzeuge auf hohem ­Niveau. Echte Innovation sucht man ­allerdings oft vergebens. Die ­slowenische Firma Manic Drum ist eine erfreuliche Ausnahme.

SQ² bedeutet bei Sonor beinahe uneingeschränkte Möglichkeiten bei der Schlagzeug-Individualisierung. Die beliebtesten Parameter der High-End-Drums hat der Trommelbauer aus Bad ­Berleburg nun in vorkonfigurierten Drumsets zusammengefasst.

Bereits 2016 ließ Tama mit dem Silverstar Mirage die legendäre Acryl-Ära wieder aufleben. Auch die limitierte SLP-Mirage-Snare setzt auf traditionelle Sounds und spacige Optik, ist aber mit neuester Technik ausgestattet.