TESTBERICHTE

Club-Gig-Sets haben sich längst etabliert. Wer sich solch ein praktisches Teil zulegt, muss allerdings oft Abstriche machen. Es bleibt ein Drahtseilakt, Trommeln zu bauen, die zum einen schnell verpackt und leicht bewegt werden können und zum anderen einen vollen Sound liefern. PDP haben diese Balance mit dem ­Daru-Jones-Signature-Set bravourös...

Es gibt mitunter China-Ware, die schon beim Aufbau so wackelig wirkt, dass gleich der erste Power-Groove wie eine Abrissbirne in die Hölzer rauscht. Die Fernost-Connection des deutschen Edelherstellers Sonor dürfte hingegen jeden TÜV-Termin ohne Mängel überstehen.

1883 gründete der aus Mannheim stammende Friedrich Gretsch im New Yorker Stadtteil Brooklyn die Firma Gretsch. Von da an war der Firmenname untrennbar mit der Stadt New York und dem Viertel Brooklyn ­verbunden. Dieses historische Vermächtnis spiegelt sich in der Brooklyn Serie wider.

Im Snare-Dschungel wird es zunehmend gefährlicher. Mapex Black Panther verstecken sich dort hinter Kirsch, Ahorn und Mahagoni-Hölzern. Wir haben uns für euch auf akustische Großwildjagd begeben.

Die Drumsticks von Magic Sticks bringen Schwung ins Genre der selbstleuchtenden Drumsticks.
Bei den Lite Stix sind LEDs und über USB wiederaufladbare Akkus fest in hölzerne Stöcke gängiger Größen integriert.

Vic Firth kennt man in erster Linie wegen seiner Hölzer. Doch der US-Hersteller hält auch das ein oder
andere praktische Zubehör für den Drummer parat.

Nach 40 Jahren hüllt Tama die Drums der Superstar-Serie wieder in das Gewand aus dem Jahre 1977. Dr japanische Hersteller präsentiert den neuen alten Ableger der Serie – das Superstar Classic.

Tamas Hi Hat Stative haben diverse technische Neuerungen erhalten. Sie sollen den Drumpedalen in Sachen Lauf­eigenschaften in nichts nachstehen. Wir haben sie getestet.

Der Begriff „Custom“ ist dank exzessiven Marketing-Missbrauchs längst verwässert. Die Werkstattmänner von Masterwork Cymbals dürfen aber stolz sein: Ihre Custom-Serie ist durch und durch wertig geraten.